Tutorial: Embossing-Powder Resist

Eingestellt von Mona

Kürzlich gab es ein kleines, aber sehr feines Stempeltreffen bei mir an der Ostseeküste. Da lag das Thema Wasserstempeleien sehr nah. Wir haben verschiedene Techniken probiert, diese möchte ich euch heute zeigen.

Dies war unserer Inspiration:  http://www.splitcoaststampers.com/gallery/photo/2356063?&si=leafy

Material:
glatter weißer Cardstock
Embossing-Kissen
feines Embossingpulver
Distresskissen
Non-sticking Mat (es funktioniert aber auch auf jeder anderen glatten und nicht saugfähigen Oberfläche)
Sprühflasche mit Wasser
Stempel
Heißluftfön
Bügeleisen
Kopierpapier

Zuerst stempelt ihr eure Motive auf den glatten Cardstock (um so glatter, um so besser funktioniert es). Mit Embossing-Pulver (Ranger Ultra-fine detail hat sich bewährt) bestreuen und das Pulver schmelzen.

Anschließend Distresskissen in den Wunschfarben direkt auf das Crafting-sheet drücken. Mit Wasser bespritzen. Nun kann man entweder den bestempelten Cardstock partiell in die Farbe drücken oder mit einem Pinsel die Farben vermischen und den Cardstock im Ganzen hineinlegen.

Cardstock hochnehmen und trocknen (schneller gehts mit dem Fön).

Das Kopierpapier in der Mitte falten und den gefärbten Cardstock hineinlegen. Bügeleisen auf höchste Stufe stellen und solange über das Kopierpapier bügeln, bis der Stempelabdruck darauf sichtbar wird. Wir haben zwischen Kopierpapier und Bügeleisen noch ein Handtuch gelegt, damit bekommt das Bügeleisen ganz sicher weder Embossingpulver noch Farbe ab. Man muss nur ein wenig länger bügeln.

Cardstock vom Kopierpapier ziehen, solange es noch warm ist. Das Embossingpulver ist verschwunden, der Abdruck aber sichtbar geblieben.

Nun noch verarbeiten, fertig. Wer hätte gedacht, dass Bügeln solchen Spaß macht? :o)

Viel Spaß beim Nachahmen!

This entry was posted on Samstag, September 07, 2013 and is filed under , . You can leave a response and follow any responses to this entry through the Abonnieren Kommentare zum Post (Atom) .

0 Kommentare