Rezept: Vegetarischer Salat aus dem Mittleren Osten

Eingestellt von Mona

Schon länger denke ich darüber nach, die Richtung meines Blogs zu verändern. Ich bin ein vielseitiger Mensch und so gibt ein reiner Stempelblog nur einen Teil von mir wieder. Natürlich könnte ich mehrere Blogs zu verschiedenen Themen einrichten. Aber mal ehrlich: im hektischen Alltag ist es schwierig genug, einen Blog zu bearbeiten. Daher habe ich mich entschlossen, weitere Interessen hier einfliessen zu lassen. Wenn ich Zeit habe, lese ich sehr gern. Schon immer habe ich gern Möbel selbst gebaut (ich stamme aus einer Tischlerfamilie) und habe die Inneneinrichtung für mich entdeckt. Ich liebe Filme und mag gutes Essen. Daher möchte ich heute beginnen, die Favoriten meiner Küche hier zu veröffentlichen.  

Dieser Salat kam hier gestern auf den Tisch. Und da er sehr lecker war, stell ich ihn gern zur Verfügung. Die Übersetzung des Originalrezepts stammt von mir.

Zutaten für 2-3 Personen:

1/2 Bund Lauch
125g Tomaten
1 Gurke im Originalrezept, da ich die nicht mag, hab ich durch 3 Selleriestangen ersetzt
1/2 Dose Kichererbsen
jeweils 1 gehäufter Esslöffel kleingehackte Petersilie, Pfefferminze und Basilikum
2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft (ca. 1)
1-2 gehackte Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
2 Esslöffel Olivenöl
1/2 zerbröckelter Feta-Käse
Pita-Brot

Lauch, Tomaten, Sellerie kleinschneiden. In eine Schüssel zusammen mit den Kicherbsen geben. Kleingeschnittene Kräuter dazu. Mischen.

Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft mischen, abschmecken. Über den Salat geben. Anschließend den Feta über den Salat geben und servieren.

Guten Appetit!

PS: Feta-Käse kann man auch gut durch Mozzarella ersetzen, ebenso das Pita-Brot durch Fladenbrot oder Ciabatta.


PPS: ein Foto des Salats reiche ich nach, wenn ich ihn das nächste Mal mache. Er war verputzt, bevor ich ans Fotografieren dachte. In der Zwischenzeit klickt den Link oben an, im Originalrezept gibt es ein Bild.

This entry was posted on Sonntag, Juni 01, 2014 and is filed under . You can leave a response and follow any responses to this entry through the Abonnieren Kommentare zum Post (Atom) .

0 Kommentare