Advents-Kalender-Buch

Eingestellt von Mona

Im November fing ich an "Flavia de Luce: Halunken, Tod und Teufel" zu lesen, was ich im Übrigen sehr empfehlen kann. Jedes Jahr gibt es einen selbst gemachten Adventskalender für meine Lieben, mal per Mail, mal gebastelt. Die Flavia-Bücher eignen sich sehr gut zum Miträtseln, zeitgleich entdeckte ich auf Pottermore (ich bin Ravenclaw und die haben es mit Rätseln) ein paar kniffelige. So kam eins zum anderen und die Idee war geboren. Während ich gewerkelt habe, stieß ich beim Lesen auf ein Zitat, dass wie die Faust aufs Auge passte. Weil es so spannend war, hab ich weitergelesen, statt es aufzuschreiben. Sinngemäß ging es so: rätsel sind kleine Kriminalfälle. Deshalb musste das natürlich unbedingt mit in den Adventskalender. Ich werde für euch jeden Tag eine Seite aufblättern und wer mag, kann gern miträtseln. Heute gibts das Cover gleich noch mit dazu. Ich sagte ja schon, dass ich das Memory-Box-alphabet liebe. Außerdem hab ich schon mehrfach Ausschnitte auf Karten bewundert und schon war das Cover beisammen: P1010626-1 Entschuldigt das miese Foto, unten rechts steht Advents-Rätsel-Kalender. Und hier kommt Rätsel Nummer 1: 00002-1 Und passenderweise findet sich ein erstes Mal auf dieser Seite: die Sternen-Bordüre ist auf Folie gestempelt, die ich wiederum auf Cardstock genäht habe, um sie zu befestigen. Zunächst war ich etwas ratlos, wie ich das bewerkstelligen konnte. Dann fiel mein Auge auf das Schneiderrad, dass ich einmal von einem lieben Menschen geschenkt bekam. Es eignet sich nicht nur dazu, Schnittmuster auszuradeln, sondern auch dazu, eine handgenähte Naht wie eine Maschinennaht aussehen zu lassen. Das werde ich noch öfter machen *gg* Bis morgen! PS: wer mir sagen kann, auf welcher Seite ich das Originalzitat finde, der ist herzlich dazu willkommen! PPS: bei Gelegenheit versuche ich bessere Bilder einzustellen.

This entry was posted on Samstag, Dezember 01, 2012 and is filed under , , , , , . You can leave a response and follow any responses to this entry through the Abonnieren Kommentare zum Post (Atom) .

0 Kommentare