Day One: 12 Days of Christmas

Eingestellt von Mona

Kalendertürchen Nummer 1 hab ich heut aufgemacht .... (Zitat aus "Die Weihnachtsmannfalle") meinem Lieblingsweihnachtsbuch aus Kindertagen.

Photobucket

In den letzten Tagen hab ich 8 Adventskalender gebastelt und sie an liebe Menschen verschenkt. Und weil ich so vielen eine Freude bereiten wollte, suchte ich nach einer schnellen Lösung.

Photobucket

Der rote Kalender ist aus einer alten Schachtel der bekannten Kirschpralinen gemacht, die ich mal wieder nicht wegschmeißen konnte und die hier zu neuem Leben kommt:

Photobucket

Hier kommt noch eine blaue Variante:

Photobucket

beide Kalendervarianten sind fix gemacht, ca. 1 Stunde Bastelzeit, dass Dekorieren der Plätzchen dauert ungefähr ebenso lang.

Photobucket

Neulich bin ich bei der Rezeptsuche auf einen Lebkuchen-Blechkuchen mit 24 Stücken gestoßen, und schon war die Idee geboren. Ich hab 24 Plätzchen gebacken und sie mit Zuckerguß und Streuteilen dekoriert:

Photobucket

Auf dem Foto seht ihr nur 2 der 8, da die anderen schon unterwegs sind. Die Schachtelform hab ich gewählt, damit sowohl die Hülle, als auch der Inhalt den Postversa übersteht.

Photobucket

Wer heute morgen also mit leeren Händen vor seinen Lieben stand, für den ist das vielleicht noch eine Anregung, was Liebes zu zaubern.

Drückt ihr mir die Daumen, dass sie bald ankommen und das bitte auch heil?

This entry was posted on Dienstag, Dezember 01, 2009 and is filed under , , , , . You can leave a response and follow any responses to this entry through the Abonnieren Kommentare zum Post (Atom) .

4 Kommentare

Mona... das sieht so toll aus! Ich bin immer wieder begeistert von deinen Arbeiten!
Mach weiter so, ich schau mir deine Werke zu gern an!
Ganz lieben Gruß von Yvonne

wow so was würd ich jetzt auch gern per Post bekommen ...
lecker...
freu mich shcon auf morgen!

Mona die Kalender sehen so klasse aus.Das muß ich mir unbedingt für's nächste Jahr merken.
Liebe Grüße
Angela

Ahhhh der obere ist mir näher bekannt glaub ich :), wunderschöööööön